Parodontitis stoppen!

Zahnausfall und schweren Krankheiten für den Gesamtorganismus vorbeugen

50 % aller Erwachsenen sind von Zahnfleischbluten oder Mundgeruch betroffen. Das können mögliche Zeichen der Parodontitis sein - einer Entzündung des Zahnhalteapparates.

Unregelmäßige Zahnpflege, Rauchen oder auch Zahnfehlstellungen fördern die Entwicklung einer Parodontitis.

Diese sehr häufig auftretende Krankheit ist heimtückisch, da sie schleichend und meist unbemerkt verläuft.

Unbehandelte Parodontitis kann durch chronisch entzündetes Gewebe in den Zahntaschen nicht allein zum Ausfall von Zähnen führen, sondern auch schwere Herz-Kreislauf Krankheiten verursachen.

Durch die Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin bestehen auch im fortgeschrittenen Stadium einer Parodontitis gute Chancen, die Zahn- und Mundgesundheit zu erhalten bzw. wiederzuerlangen.

Die PA-Chirurgie (Chirurgische Zahntaschenbehandlung) entfernt optimal die Entzündungsherde, die tief unter dem Zahnfleisch liegen und der Zahnbürste nicht zugänglich sind. Das Entfernen der Entzündungsherde hilft bei Mundgeruch, bei Zahnfleischrückgang und beugt Zahnausfall vor.

Die Zahnarztpraxis Dr. Heinemann-Fremerey in Hannover berät Sie über Ihre individuellen Möglichkeiten, durch PA-Chirurgische Behandlung Parodontitis zu stoppen.

Zahnarztpraxis

Dr. Stefanie Heinemann-Fremerey

Karmarschstraße 43 a
D-30159 Hannover

Telefon: 49 511 . 32 14 80
Telefax: 49 511 . 32 00 92